Frank Stronachs gefährlicher Unsinn

In Frank Stronachs Institut treibt sich ja so mancher Ungeist und Unsinn herum. Das Fürchterlichste ist wohl die schlecht verhohlene Stimmungsmache für Steuersenkung zugunsten der Unternehmer und Wohlhabenden. Unter dem Titel flat tax wird dort für eine Steuerbefreiung für Unternehmen geworben – argumentiert kann man angesichts des verzapften Unsinns nicht sagen -, die ihre Gewinne in Österreich investieren. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer wird mit dem Argument schmackhaft gemacht, dass damit Reiche höher besteuert wprden, weil sie teurere Autos kauften.

Zynischer geht’s fast nimmer. Oder doch.

Glaubt Stronach wirklich, dass Unternehmen mehr mit der Erstellung der Steuererklärung beschäftigt sind, als mit ihrem eigentlichen Geschäft? Er hat persönlich seine flache Steuer schon gefunden, und zwar im Schweizer Steuerparadies Zug. Wann schreibt er dazu einmal etwas Kluges auf seiner Homepage?

Wer sich Stronachs Ergüsse zum Steuersystem selber geben will – bitteschön:

http://www.stronachinstitut.at/dafur-stehen-wir/steuern-senken

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s